Am Sonntag, dem 09. Januar ist es endlich so weit: Der CSD Magdeburg veröffentlicht Videoclips von und mit queeren Jugendlichen. Die Clips entstanden durch Förderung des Jugendamtes der Stadt Magdeburg in Kooperation des CSD Magdeburg mit Julian Miethig vom Köthener Youtube-Kanal „Queer4mat.“

In den kurzen Videoclips erzählen queere Jugendliche von Orten in Magdeburg, an denen sie sich besonders wohlfühlen, aber auch wann sie sich an genau diesen Orten nicht wohlfühlen oder sie diese Orte auch meiden. So begaben wir uns mit Julian Miethig auf eine kleine Rundtour durch die Stadt und entdeckten neben klassischen Orten wie dem Boys’n’Beats in der Liebknechtstraße oder dem Hasselbachplatz auch weniger „queer besetzte Orte“ wie dem Wissenschaftshafen, die Hubbrücke oder den Domplatz.

Julian Miethig äußerte sich hierzu: „Ich finde es sehr schön, dass ich nun auch die vielen schönen Orte in Magdeburg mit bewegenden Geschichten in Verbindung bringen kann.“


Carsten Kammer Vorstand CSD Magdeburg e.V. : „Wir geben der LSBTIQ* Magdeburg eine Stimme und dabei hat jede*r seine eigene Geschichte. Ich finde Vielfalt stärkt den Zusammenhalt“

Die zehn Videos werden ab dem 09.01.22 einmal wöchentlich sonntags auf Youtube, Instagram und Facebook veröffentlicht – auf den Seiten vom CSD Magdeburg e.V., wie auch auf den social Media Kanälen von Queer4mat.

Für die Unterstützung vom Jugendamt Magdeburg danken wir sehr.

Queer4mat 
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCAYvqfJuBom-ZYzLs1ti_XA
Instergram: https://www.instagram.com/queer4mat/

CSD Magdeburg
Facebook: https://www.facebook.com/csdMagdeburg
Instergram: https://www.instagram.com/csdmagdeburg/
TikTok: https://www.tiktok.com/@csdmagdeburg

Aufrufe: 4