Nelly & Nadine: Eine lesbische Liebe, die im KZ Ravensbrück begann

 15.03.2024
 19:00

'Nelly & Nadine' ist ein Dokumentarfilm von Magnus Gertten aus dem Jahr 2022. Es handelt sich um den letzten Teil einer Trilogie des schwedischen Regisseurs. Erzählt wird vom Leben der beiden Titelheldinnen, Nelly Mousset-Vos und Nadine Hwang, die sich während des Zweiten Weltkriegs als Häftlinge des KZ Ravensbrück kennen und lieben lernten. Nellys Enkelin begibt sich Jahrzehnte später auf Spurensuche nach der Beziehung zwischen den beiden Frauen, die lange Zeit ein Geheimnis blieb.

Die Filmvorführung wird von einem Gespräch mit Uwe Fröhlich und weiteren Aktivisten aus der Queer-Community begleitet. Dieses Ereignis bietet eine einzigartige Gelegenheit, tiefer in die Themen des Films einzutauchen und die Bedeutung von Liebe, Widerstand und Hoffnung zu reflektieren, die selbst unter den widrigsten Umständen lebendig bleiben können.

Die Veranstaltung finden außerdem im Rahmen der Antirassismuswochen und der Frauenaktionstage in Magdeburg statt mit freundlicher finanzieller Unterstützung vom Amt für Gleichstellung der LH Magdeburg.

Details


 15. März    19:00
 15. März    21:30
kostenlos

Ort


einewelt haus Magdeburg
Schellingstraße 3-4
39104 Magdeburg

Aufrufe: 15253