Fachtagung Kinder- und Jugendhilfe & Schule verqueeren

Sei es in der Kita, im Hort oder in der Schule, im Sportverein, im Jugendverband oder in der offenen
Jugendarbeit – überall werden Kinder und Jugendliche damit konfrontiert, dass Heterosexualität und Zweigeschlechtlichkeit die Norm bilden. Anders wahrgenommen zu werden, kann bedeuten, mit Klischees konfrontiert zu werden und queer-, homo-, trans*- und inter*feindlichen Diskriminierungen ausgesetzt zu sein.
Dieser Druck, den Kinder und Jugendliche spüren, ist oft nicht auf den ersten Blick erkennbar – dabei verursacht er vielfach psychische
Belastungen. Pädagog*innen, Ehrenamtliche, Lehrer*innen und Sozialarbeiter*innen wollen oftmals lesbischen, schwulen, bisexuellen und trans*- und genderdiversen Kindern und Jugendlichen Unterstützung bieten – doch wie kann das gehen?
Die Konferenz soll Impulse geben, wie Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, Schule und Schulsozialarbeit sich diesen Zielgruppen öffnen und sie, gewinnbringend für alle, unterstützen können. Ziel ist es, Methoden, Instrumente und Handlungsstrategien aufzuzeigen, um Kinder- und Jugendhilfe, Schule und Schulsozialarbeit »queersensibler« zu machen. Dabei schauen wir diesmal konkreter in den ländlichen Raum.

Datum

09 Dez 2021

Uhrzeit

9:30 - 17:00

Veranstaltungsort

Hochschule Magdeburg-Stendal
Kategorie

Veranstalter

Organizer Name

Keine Antworten